Meine Motivation, Tagesmutter zu werden

Der Wunsch zur Tagesmutter entstand durch die Freude und Erfahrungen mit meinen eigenen Kindern.

 

Eine gute Freundin hat mich gefragt, ob ich nicht die Betreuung ihrer Tochter übernehmen könne.

 

Meine Zustimmung fiel mir leicht, denn ich hatte meinen alten Beruf für den Beruf der Vollzeitmutter aufgegeben und habe diesen Schritt nie bereut. Zu sehen, wie kleine Menschen groß werden, macht mir einfach großen Spaß. Sie auf ihrem Weg des „Wachsens“ zu begleiten, ist mein Traumberuf.

  

„Ein Baum braucht, um Früchte zu tragen,

Luft, gute Erde, Sonne und Wasser –

Ein menschliches Wesen benötigt, um sich

zu öffnen und zu entfalten, Nahrung, Schutz und

ein offenes Herz, welches ihm Liebe gibt,

und einen anderen Menschen, welcher ihm

hilft zu wachsen.“

 

(Ute Craemerl)